Billi Graham ist Tot ! ~ „Ich bin nicht sicher, ob ich es hören werde. Aber ich würde es gern hören.“

US-
Erweckungsprediger:
Billy Graham ist tot
– SPIEGEL ONLINE – Panorama
SPIEGEL ONLINE
vor 2 Tagen
„Maschinengewehr
Gottes“: Prediger
Billy Graham ist tot
n-tv NACHRICHTEN
vor 2 Tagen
„Maschinengewehr
Gottes“: US-
Evangelist Billy
Graham ist tot
ZDFheute
vor 2 Tagen

„Maschinengewehr
Gottes“

Diese Betitelung störte mich schon. Ist sie doch ähnlich wie Bezeichnung von dem R. Bonnke, der in Afrika eine Bühne unterhält mit Bibel in der Hand. Mähdrescher Gottes. Und das war mir schon nicht sympathisch!

Nur  die Welt.de schreibt vernünftig: 

Billi Graham war  „über sechs Jahrzehnte lang unermüdlich als Missionar unterwegs gewesen – nicht nur in den USA, sondern der gesamten Welt. Graham reiste unter anderem nach China, in die frühere Sowjetunion – und auch zwei Mal in den 90er Jahren nach Nordkorea.“

Aber, ich wollte mich etwas anderem zuwenden. Hat Billi Graham doch auch etwas für die Nachwelt hinterlassen:

“ eines Tages wirst du lesen oder hören, dass Billy Graham tot ist. Glauben sie nicht ein Wort davon. Ich werde lebendiger sein, als ich es jetzt bin. Ich habe nur meine Adresse geändert. Ich werde in die Gegenwart von Gott gegangen sein.“ Billy Graham.“

Leider habe ich nicht herausbekommen, wann er dies gesagt haben soll.

Nun das nächste:

Selbst nach dem Tod gefragt hatte Graham 1992 in einem Interview einem Nachrichtensender gesagt: „Ich möchte nicht, daß sie nach meinem Tod großartige Dinge über mich erzählen, denn das verdiene ich nicht. Ich möchte nur von einer Person hören, dass sie etwas Gutes über mich sagt. Und das ist Gott, der Herr. Wenn ich ihm gegenüberstehe, dann möchte ich hören: Gut gemacht, mein treuer Diener. °°°

Ich bin nicht sicher, ob ich es hören werde. Aber ich würde es gern hören.“

Ich mochte in den 90gern den gedanken an eine Zeltevangelisation. ich mag es noch heute!

Was ich aber nicht mag, ist das Angebot was dort gemacht wird !

Wenn ich formulieren müsste, welches Angebot Gott uns menschen macht, dann nicht eine Bekehrung und fertig. Und auch nicht eine Möglichkeit ! Noch nicht mal das Angebot des Himmels !

 

Wenn schon ein Nachruf geschrieben sein müsste, dann wäre meiner.

 

Der vom Himmel kommt, ist über allen;
32 was er gesehen und gehört hat, das bezeugt er; und sein Zeugnis nimmt niemand an.
33 Wer sein Zeugnis angenommen hat, der hat besiegelt, dass Gott wahrhaftig ist.
34 Denn der, den Gott gesandt hat, redet die Worte Gottes; denn er gibt den Geist nicht nach Maß.
35 Der Vater liebt den Sohn und hat alles in seine Hand gegeben.
36 Wer an den Sohn glaubt, hat ewiges Leben; wer aber dem Sohn nicht gehorcht, wird das Leben nicht sehen, sondern der Zorn Gottes bleibt auf ihm.
xuoiJlC

 

 

 

Wie würdet ihr jemandem Nicht- gläubigen erklären, warum Jesus sterben musste

ER selbst, Jesus Christus verändert meine Handlungsweise und ich bemerke dies.
Und seit ich den Kontext immer mehr in den Blick bekomme, das Gottes Botschaft an uns Menschen das Kreuz Christi ist,

empfange ich vermehrt diese Veränderung an mir,

wo ich vorher mit vielen Übungen keine Veränderung empfing !

Bei bibeltagebuch  wird die Frage gestellt, die mir auch in einem Forum begegnete:

Wie würdet ihr jemandem Nicht- gläubigen erklären, warum Jesus sterben musste?

KO658im

 

Dabei weiß ich nach 33 Jahren Gläubigsein immer weniger Wissen über christlische Theologie aufzubringen.

Obwohl ich studiert bin !
Mein Leben ist so entspannt, bei aller Krankheit und Alterung !

Die Grausamkeit der Folterung und Sterben Jesu war irgendwann auch mal mein erster Blick. Als ich aber las, das ER dies für den Plan Gottes hielt, wurde mir klarer,

das es um etwas größeres ging, als nur den Körperlichen Tod, zumal Gott ihn dann wieder Auferstehen lies.

Wenn dies kein traurigen Spiel Gottes mit einem Menschen war, dann war es- so las ich weiter in der Bibel,-

gar nicht eine Opferung eines Vaters, sondern die Menschwerdung Gottes selbst !

Gott selbst gibt sich als Mensch hin, wie sich auch an der Geburt Jesu zeigt, da er von Gott geboren wurde und nicht durch einen menschl Erzeuger .

Also vermehrt hingewiesen auf die Kraft die sich hinter dem allem verbirgt, entstand in mir eine
Herz bricht -Traurigkeit und Fröhlichkeit, das Gott mich liebt, das ER sich so um mich kümmert.

lieben Gruß.
Mena