Immer und immer Sünder mit einem harmonischem Jesus Erlöser?

Der Johannesbrief mit der angegebenen Stelle 1,9? steht in einem anderen Kontext!!!
Diese Streitigkeiten, welche Frucht den besser ist, ist Unsinn!

der Johannesbrief unterscheidet auch die Anrede zu Menschen, die entweder ewiglich im Licht leben. Und dort ist keine Finsternis,

und der Anrede zu Menschen, die von sich selbst sagen, also sicher keine aus Gottgeborenen !!!, das sie nicht gesündigt haben.

Sowas sagt nie ein aus Gottgeborener, denn seine Rettung verdankt dieser ja dem Urteil Gottes auf den Sohn, damit kennt der aus Gottgeborene ja sein Urteil, das Christus bezahlt, der Richter wird zum Retter.

Wer solch ein gesundes Evangelium nicht bekommen hat, der urteilt selbst. Und dann kommen solche Twitter heraus.

Solche Botschaft im Kontext des Johannesbriefes gilt den Menschen, die Gnade als Freischein betrachten, die nicht wissen, das jeder vor dem Richterstuhl Christi offenbart werden muss, und gerichtet wird, wegen der T

aten, die getan wurden, vermittels des Leibes, es sei gut oder böse.
Damit dies geklärt ist, kündet Johannes:

(Beachte den Zusammenhang. Nicht die im Licht sagen dies, sondern)
1.Johannes 1

Bildergebnis für harmonischem Jesus Erlöser?

…7So wir aber im Licht wandeln, wie er im Licht ist, so haben wir Gemeinschaft untereinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, mac

ht uns rein von aller Sünde. 8So wir sagen, wir haben keine Sünde, so verführen wir uns selbst, und die Wahrheit ist nicht in uns. 9So

wir aber unsre Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und reinigt uns von aller Untugend.…

Der „Wandel im Licht“ ist keine spirituelle raus rein-geschichte nach menschlichem belieben.

„Wandel im Licht“ ist: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.
6 Wenn wir sagen, dass wir Gemeinschaft mit ihm haben, und wandeln doch in der Finsternis, so lügen wir und tun nicht die Wahrheit.