Wir sind kein Bild Gottes mehr!!!

Wir sind kein Bild Gottes mehr!!!

Wir haben unser Ich schon einmal verloren. Jetzt sind die Menschen, jetzt ist (Adam) Tod, geistlich,
und findet sich selbst nicht mehr: „Adam, wo bist du?“.
Gott hat ihn sicher nicht gesucht.

Wir sind kein Bild Gottes mehr!!! Die Herrlichkeit ist schon lange vorbei!
Wir gleichen den Tieren! Damit ist die Bestimmung von Gott nicht aufgehoben.
Währen wir noch in diesem herrlichen Bild, müssten wir nicht darin verwandelt werden. https://www.bibleserver.com/text/ELB/2.Korinther3%2C18 8 Wir alle aber schauen mit aufgedecktem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn an5 und werden so verwandelt in dasselbe Bild von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, wie es vom Herrn, dem Geist, geschieht.

Deswegen ist gerade
die Gottgewollten Identität des Menschen in Gal 2,20

gemeint, und an einer anderen Stelle der Schrift. Sonst wäre das Kreuz Christi wirklich nur eine Mitfühlgeschichte/Vorbild, oder eine Supergeistgeschichte für den Himmel, später.
Aber das kann sie nicht sein, weil dann jeder Mensch denken würde, (in den Philippinen geschieht das so-) das Mensch seine Leiden als Kreuz verstehen dürfte. (Volksmund tut eben nicht immer Wahrheit kund- „Das und dies ist mein Kreuz!“).

Solange ein Ich besteht, besteht sicher keine Zusicherung Christus´ für meine Belange.
Ausser – wie du Treffsicher erwähntes- der Tod in der Taufe des Christus am Kreuz.

Jesus am KreuzHat Gott Adam nicht eine Eva als Gegenüber gegeben… ein Du, einen Spiegel, ein Korrektiv, jemand der dem Gegenüber sagt, dass er/sie geliebt ist?

Das ist sicher nicht der Grund. Sondern, an beiden soll sich die Einheit zeigen. Sie sollen sich lieben in der Liebe, nicht an dem anderen!
Da ist Christus der Maßstab, nicht unsere emotionale Befindlichkeit!

Wenn du mitten aus deiner mystischen Vorstellungswelt schreibst, dann solltest du dir bewusst sein, dass dich die meisten nicht verstehen. oder?

Ich habe früher Menschen zugehört, wo ich kein Wort verstand, bis ich lernte, nicht der Satz als Konstruktion ist wichtig, sondern der Satz als Gottes Wort.
Ab da verstand ich alles!

Der Vertrag (AT) gilt noch!!

Aussage:Für diejenigen unter dem neuen Vertrag NT gilt die geforderte Verurteilung unter dem Gesetz AT (alter Vertrag) nicht mehr.

Korektur: Der erste Bund gilt bis ins kleinste i tüpfelchen-Der Vertrag (AT) gilt noch! 

Aussage:Ja, ich gebe dir zum Teil Recht. Jesus sagt ja, dass er nicht gekommen ist, das Gesetz und die Propheten aufzulösen, sondern zu erfüllen (Matth. 5,17.18).

So ist es! 

Aussage:Die Frage ist, wie man das „erfüllen“ richtig verstehen muss. Paulus sagt ja, das Christus des Gesetzes Ziel und Ende ist (Röm. 10,4).

Nicht Ende, sondern das Endziel: „Denn das Endziel des Gesetzes ist Christus, jedem Glaubenden zur Gerechtigkeit.“ (Röm 10,4; ELB) 
Ich würde nicht ablösen sagen. Oder Ende meinen. 
Das Gesetz gibt Gott ja nicht, damit man es nicht halten kann. 
Sondern in Christus erfüllen. 
Der Sinn des Gesetzes, wie jedes Gotteswort ist die Christuserfüllung! 
War es vom ersten tag an, der Schöpfung. Und wird es für uns Menschen bis zum letzten Tag der Erde bleiben. 

Aussage:Im alten Bund muss man das ganze Gesetz halten, ansonsten Tod,

Im neuen auch! 

Aussage:Niemand kann das Gesetz jedoch realistischerweise halten. Deswegen gibt es ja das NT.

Hou hou hou. Der zweite Bund ist die Erfüllung des ersten Bundes. 
So wird ein Schuh draus. 

Aussage:Im neuen Bund gibt man sich Christus hin, der durch seinen Geist in uns die ehemals vom Gesetz geforderten Werke erfüllt (Röm. 8,3)

Der erste Bund ist kein erfüllen von Werken. Gott lieben, den Nächsten, Eltern ehren. Ansprüche eines Schadens erstatten, sind 
dem Menschen ganzheitlich aufgetragen. 
Das Fehlen dieses Ganzheitliche n istd as Problem des Menschen. 
Kein Gesetz half dir so zu sein! 
Deswegen Christus! Römer 8,3 – Lutherbibel 2017 :: BibleServer 
https://www.bibleserver.com/text/LUT/R%C3%B6mer8%2C3 
3 Denn was dem Gesetz unmöglich war, weil es durch das Fleisch geschwächt war, das tat Gott: Er sandte seinen Sohn in der Gestalt des sündigen Fleisches . 

Aussage:Für diejenigen unter dem neuen Vertrag NT gilt die geforderte Verurteilung unter dem Gesetz AT (alter Vertrag) nicht mehr.

Der erste Bund gilt bis ins kleinste i tüpfelchen-Der Vertrag (AT) gilt noch!